Pflanzen gegen Mücken: Natürliche Mittel gegen Insekten

Sie möchten die Mücken vertreiben, die sich an lauen Sommerabenden auf Ihrer Terrasse breit machen? Was aber hilft gegen Stechmücken auf Ihrem Grundstück? Und was hilft gegen Mücken im Garten generell? Haben Sie schon einmal von Pflanzen gegen Mücken gehört?

Nein? Dann sind Sie in diesem Artikel genau richtig.

Mücken sind zum einen mögliche Überträger von Krankheiten (in anderen Ländern ist das Risiko jedoch deutlich höher als in Deutschland) und zum anderen ziemlich lästige Tiere für den Menschen. Der Stich der Mücke selbst ist in der Regel nicht mit Schmerzen verbunden. Doch irgendwann verteilt sich das Gift unter der Haut und sorgt so dafür, dass ein fieser Juckreiz entsteht.

Einige Menschen sind sogar allergisch gegen Mückenstiche. Bei denen schwillt meist der Bereich rund um den Einstich drastisch an. Kommt es zu Mückenstichen rund um das Gesicht bzw. die Atemwege, sollten diese Personen direkt den Arzt aufsuchen.

Welche Möglichkeiten gegen Mücken gibt es?

Natürlich gibt es Kerzen, die einen besonderen Duft ausstoßen sollen, der die Mücken verscheuchen könnte. Stellt man eine dieser Duftkerzen draußen auf den Tisch, sollen die Mücken eigentlich fernbleiben.

Leider haben wir aber die Erfahrung gemacht, dass sich nicht alle Mücken dieser Wirkung auch tatsächlich bewusst sind. Es gibt also immer Ausreißer aus der Gruppe, die dann plötzlich doch neben einem für ein surrendes Geräusch im Ohr sorgen.

Man könnte auch auf ein Mückenspray zurückgreifen und sich ordentlich einsprühen, bevor man sich nach draußen setzt. Aber wie macht man das, wenn Besuch da ist? „Bitte erst einmal in unsere Mückenspray-Dusche treten, bevor ihr auf die Terrasse geht„?

Nein, hier muss eine Alternative her. Und wir waren froh, als wir diese natürliche Alternative gefunden hatten.

Die Alternative lautet: Pflanzen gegen Mücken! Quasi der natürliche Helfer, der dafür sorgt, dass die Mücken und andere Insekten einfach fernbleiben?

Ja, es gibt tatsächlich Pflanzen gegen Mücken

Es gibt Anti Mücken Pflanzen, die ebenfalls – wie auch die Duftkerzen – unterschiedliche Duftstoffe absondern, in deren Umgebung sich Mücken nicht sonderlich wohl fühlen.

Vorbeugung ist die beste Abwehr, sagt man. Daher ist es ratsam, das Problem bereits an der Wurzel zu packen und seinen Garten einmal auf mögliche Brutstellen von Mücken hin zu durchleuchten. Besonders  Flächen, auf denen das Wasser häufig längere Zeit steht, gelten als Mücken-Paradies. Gartenteiche zum Beispiel, sind der ideale Ort für Mücken, um dort ihre Eier abzulegen. Und so für weiteren Nachwuchs zu sorgen.

Wenn der Wunsch nach weniger Mücken besteht, ist es daher sinnvoll, diese Flächen zu reduzieren. Auch Staunässe auf dem Rasen selbst kann zu einer optimalen Geburtsstation werden. Versuchen Sie daher, solche Stellen zu eliminieren, sodass das Wasser stets problemlos in den Boden einsickern kann.

Das permanente Kaufen von neuen Abwehrprodukten, wie beispielsweise Duftkerzen oder Moskitosprays kann auf Dauer ganz schön kostspielig werden. Und wer möchte schon den ganzen Abend immerzu das Moskitospray betätigen?

Kerzen gegen Mücken lindern noch dazu lediglich die akute Bedrohung, während man auf der Terrasse sitzt, helfen jedoch nicht, die Verbreitung der Mücken zu reduzieren.

Mit diesen natürlichen Pflanzen sind Sie erfolgreich

Ohne Chemie die Mücken vertreiben? Das klingt doch im ersten Moment gar nicht schlecht, oder? Den Garten nicht noch zusätzlich belasten, sondern lieber für noch mehr Pflanzen sorgen ist ebenfalls ein guter Ansatz. Doch welche Pflanzen helfen gegen Mücken?

Hier kommen die besten Pflanzen in der Übersicht:

  • Katzenminze – ja, Sie lesen richtig. Diese Pflanze gehört in die Familie der Minz-Pflanzen und man sagt, dass sie sogar noch effektiver gegen Mücken sein soll, als chemische Mittel gegen Mücken. Wenn Sie Katzen haben, kennen Sie diese Pflanze bestimmt als Zusatz in  Katzenspielzeug, der die Katzen ganz wild werden lässt.
  • Zitronengras – Das Zitronengras riecht beinahe wie die Kerzen zur Mückenabwehr. Diesen Geruch können Sie sich mit dieser Pflanze nachhaltig und dauerhaft im garten sichern. Pflanzen Sie einfach ein paar dieser Pflanzen,die schnell wachsen und wenig Pflege benötigen, in Ihrem Garten und die Mücken machen hoffentlich einen Bogen darum.
  • Lavendel – Diese Pflanzenart ist sehr vielfältig einsetzbar. Vielleicht denken Sie dabei direkt an Lavendel-Tee? Sie ist jedoch universeller einsetzbar, als man auf den ersten Blick vermuten könnte. Ich finde, sie sondert einen sehr angenehmen Duft ab – viele Insekten hingegen mögen diesen Duft gar nicht. Auch Mücken fallen in diese Gruppe! Ähnlich wie auch das Zitronengras, braucht der Lavendel wenig, um wachsen zu können: ein wenig Licht / Sonne und natürlich regelmäßiges Wasser. Stellen Sie Ihren Rasensprenger am besten so ein, dass er diese Pflanzen direkt mitbewässern kann.

Vorsicht ist insbesondere beim Rasenmähen geboten, wenn Sie die Pflanzen direkt auf der Rasenfläche säen möchten. Nicht, dass Sie plötzlich über eine dieser neuen Pflanzen mähen 🙂

Nicht nur diese Pflanzen helfen beim Kampf gegen Mücken. Es gibt auch Kräuter gegen Mücken. Die Funktionsweise ist natürlich identisch: auch hier geht es darum, dass Gerüche abgesondert werden, die Mücken generell nicht riechen mögen.

Auch Kräuter können der Muckenabwehr dienen

Kräuter im eigenen Garten anzubauen ist sogar sehr praktisch – nicht nur, um Mücken zu vertreiben. Wenn Sie gleich sehen, um welche Kräuter es sich handelt, dann werden Sie mir zustimmen:

  • Rosmarin – Rosmarin wächst insbesondere in einer Umgebung, die trocken und warm ist. Wenn Sie also dafür sorgen, dass die Pflanzen möglichst viel Sonne bekommen, dann werden Sie fiel Spaß Säens haben. Und wenn Sie gerade ein sommerliches Gericht zubereiten, pflücken Sie doch ein paar Zweige ab und legen Sie diese mit in den Topf. Kräuter aus dem eigenen garten verfeinern die Gerichte bestimmt.
  • Basilikum – Basilikum hat einen sehr starken Eigengeruch, denMenschen lieben und Mücken verabscheuen. Sie können diese Kräuter entweder direkt in Ihrem Kräutergarten anpflanzen, oder separat in kleineren Blumentöpfen.

In Summe gibt es also einige Mittel, die als eine sehr gute Alternative zum Mückenspray oder den Mückenkerzen fungieren können. Probieren Sie es doch einmal aus.

Kennen Sie weitere Pflanzen, die gegen Mücken helfen können bzw. bei Ihnen prima geholfen haben? Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Pflanzen gegen Mücken: Natürliche Mittel gegen Insekten
4.43 (88.57%) 7 votes