Rasen, Pflanzen, Hecken – Gestaltungstipps für den Traumgarten

Eine Rasenfläche, verschiedene Pflanzen sowie Hecken sorgen dafür, dass aus einem Stück Land ein Garten entsteht.

Allerdings sind die geschickte Planung und die ansprechende Anlage für den Neueinsteiger nicht ganz einfach.

Nachfolgende Gestaltungstipps für den Traumgarten sollen dabei helfen, dass ein ansprechendes Gesamtbild entsteht. Wichtig ist, dass der Stil zum individuellen Geschmack des Gartenbesitzers passt.

Klee im Rasen entfernen – Was tun?

Klee im Rasen entfernen

Die meisten denken bei Klee eher an schöne 4 blättrige Pflanzen, die Glück bringen sollen und besonders gern zum Jahreswechsel verschenkt werden – gepaart mit Schornsteinfegern und Tischfeuerwerk.

Den Klee im Rasen entfernen zu müssen, daran denken vermutlich nur passionierte Hobbygärtner, die ihren Traum vom Wembleyrasen oder Golfrasen verwirklichen möchten.

Zwischen den schönen, grünen Rasenpflanzen nisten sich die Kleeblätter gern ein. Das Gesamtbild wird dabei für die meisten Hobby-Gärtner entschieden gestört. Schließlich ist es doch unser Ziel, einen saftig grünen Teppich zu züchten, der frei von Unkraut und anderen störenden Pflanzen ist.

Rollrasen – Welche Vorteile und Nachteile hat dieser Rasen?

Viele Menschen, die einen Garten ihr Eigen nennen können, träumen von einem tollen grünen Rollrasen. Denn immerhin ist dieser in der Lage, den Gartenboden im Nu in eine grüne Oase zu verwann. Ganz gleich, wie der Gartenboden vorher aussah.

Manche Leute hält jedoch der Preis für den Rasen von dem Vorhaben ab und es bleibt bei der Träumerei. Andere Menschen greifen dann doch gerne zu Fertigrasen, weil sie einfach schön und schnell einen schönen Garten haben möchte.

Wir haben Ihnen in einem anderen Artikel eine einfach Schritt für Schritt Anleitung zum Rollrasen verlegen vorbereitet. Schauen Sie dort gern für jede Menge Tipps & Tricks vorbei.

Natürlich muss man auch diesen Rasen pflegen und bewässern, ansonsten wird er nicht lange in der besten Qualität erblühen. Und bevor man sich für diesen Rasen entscheidet, wäre es besser, man würde alle Vor- und Nachteile dieses Gartenproduktes kennen.

Ruhezeiten beim Rasenmähen – Wann darf ich meinen Rasen mähen?

Gerade wenn man mitten in der Stadt wohnt, sind Ruhezeiten beim Rasenmähen eine goldene Regel. Hält man sich nicht an diese Zeiten, so ist Ärger mit den Nachbarn beinahe vorprogrammiert.

Ein Streit im Garten hat schon die besten Nachbarschaften auf dem Gewissen. Mit einer gesunden Grundeinstellung und der Kenntnis einiger Regeln, umgeht man den Ärger und kann gleichzeitig ganz entspannt Rasenmähen.

Den Grundsatz für die Regelung der Ruhezeiten legt seit 2002 die Geräte- und Maschinenlärmschutzverordnung (32. BImSchV).

Rasenmähen – 6 Tipps wie Sie Ihren Rasen richtig mähen

Dass ein gesunder Rasen permanent gepflegt werden muss, das brauche ich Ihnen ja nicht zu erzählen. Viel spannender ist doch das: WIE muss ein Rasen gepflegt werden? Rasenmähen steht definitiv an einer der vordersten Stellen, wenn es um die Rasenpflege geht.

Heute möchte ich Sie mitnehmen und Ihnen einige Hinweise an die Hand geben, wie Sie Ihren Rasen mähen sollten, damit er stets in einem kräftigen Grün daherkommt und dem Moos mit der ganzen Kraft der Natur den Kampf ansagt.

Rasen vertikutieren – Wann und wie den Rasen vertikutieren?

Häufig ist das Rasen vertikutieren das erste, was dem Hobby-Gärtner in den Sinn kommt, um seinen Rasen wieder in eine gute Form zu bringen. Ein schöner Rasen soll möglichst gleichmäßig gewachsen und immer schön grün sein. Um das zu ermöglichen müssen gewisse Rahmenbedingungen erfüllt werden.

Neben guten Wetterbedingungen, dem richtigen Rasendünger und jeder Menge Bewässerung, können Sie auch selbst etwas für Ihren Rasen tun. Das Vertikutieren sorgt für etwas Luft, damit der Rasen auch die Chance zum Atmen und demnach zu einem idealen Wachstum bekommt.