Langzeitdünger mit Schafwolle für den Garten – Die biologische Alternative?

Was haben wir letztens in der Werbung gesehen? Compo verarbeitet Schafwolle in seinem Langzeitdünger?

Seit wann kann die Wolle der Schafe denn im Garten dabei helfen, dass Pflanzen und Bäume mit zusätzlichen Nährstoffen versorgt werden?

Eigentlich wird die Wolle doch vorzugsweise von der Textilindustrie zur Produktion von Kleidung verwendet. Im Umkehrschluss müsste es dann ja bedeuten, dass man seinen Garten auch mit einem alten T-Shirt düngen kann, oder?

Ob das tatsächlich so ist und wo der Unterschied liegt, darüber klären wir in diesem Artikel auf.

Compo
COMPO BIO Universal Lanzeit-Dünger mit Schafwolle 10,05 kg
  • Einzigartig- COMPO BIO Langzeit-Dünger mit Schafwolle! - Schafwolle ist reich an Nährstoffen und eignet sich hervorragend zur organischen Langzeit-Düngung. Die verhornten Wollhaare enthalten neben Stickstoff auch gewisse Mengen an Kalium und Phosphat. Die Nährstoffe aus der Schafwolle werden schonend über viele Monate hinweg an die Pflanzen abgegeben.
  • Die neuen COMPO BIO Langzeit-Dünger sind rein organisch. Sie enthalten 50% Schafwolle und werden in einem aufwendigen Verarbeitungsprozess mit anderen schnell pflanzenverfügbaren Stoffen zu Düngepellets gepresst. Die Dünger verfügen dadurch über eine natürliche Sofort- und Langzeitwirkung mit 5 Monaten Wirkungsdauer. Mit nur einer Düngung sind die Pflanzen so für die gesamte Saison optimal versorgt.
  • Zusätzlich zeichnen sich die COMPO BIO Langzeit-Dünger durch eine hohe Wasserspeicherfähigkeit aus. Die Düngepellets können durch die enthaltene Schafwolle besonders gut Wasser aufnehemen. Durch die Quellwirkung wird der Boden aufgelockert und die Humusbildung gefördert. Außerdem sind die Pflanzen somit in Trockenphasen besser versorgt.

Dünger mit Schafwolle soll für zusätzliche Nährstoffe sorgen

Nachdem wir ein bisschen genauer hingesehen hatten, merkten wir schnell, dass uns unser Gehirn einen Streich gespielt hatte. Bei dem Wort Langzeitdünger dachten wir natürlich direkt an Rasendünger. Aber weit gefehlt.

Der Compo Langzeitdünger mit Schafwolle ist ein Gartendünger für die Beete.

Trotzdem wollen wir einmal genauer hinschauen und sind neugierig, welche Funktion die Schafwolle übernimmt.

Der Naturdünger wird aus der groben Schurwolle hergestellt, die mit Wollfett und Dung behaftet ist. Aus diesem Grund soll dieses Material für die Textilindustrie uninteressant sein. Eigentlich handelt es sich also um ein natürliches Abfallprodukt, das ansonsten nicht genutzt wird.

In den Wollhaaren sind neben Stickstoff auch Kalium und Phosphat enthalten. Genau jene hilfreichen Nährstoffe, die jeder Boden unter anderem für ein optimales Wachstum der Pflanzen benötigt.

Wie wird die Schafwolle verarbeitet?

Die geschorene Schafwolle wird zu zylinderförmigen Pellets gepresst, die dann direkt in die Erde eingearbeitet werden können. Farblich sind die Pellets dunkelbraun und haben etwas wurstartiges an sich. Der Vorteil an dieser Färbung: Die Pellets fallen in der Erde kaum auf.

Toll an Schafwolle als Naturdünger ist die Tatsache, dass ausschließlich natürliches Material verarbeitet wird.

Ähnlich wie Holzasche gibt man dem Boden dadurch ein Stückchen Natur zurück und profitiert gleichzeitig von den hochwertigen Nährstoffen.

Humusziegel
Biodünger Pellets aus Schafdung - organischer Langzeitdünger Blumendünger 10 kg
  • 10 kg Naturdünger Pellets aus Schafdung (Universaldünger). Schafdung-Pellets sind ein organisches Düngemittel. Aus Schafdung aus biozertifizierter Schafhaltung hergestellt. Die ideale Alternative zu herkömmlichen mineralischen Düngern. Fördert die Humusbildung, wirkt bodenlockernd und bodenaktivierend , sorgt für eine erhöhte Wurzel- und Sprossbildung.
  • NPK 2,35 - 2,02 - 7,7 pH-Wert 8.5-10.5 Ohne Zugabe von Chemie. Keine Bindemittel, keine Konservierungsstoffe. Aus reinem Schafmist aus biozertifizierter Schafhaltung hergestellt.
  • Der erste dungbasierte Schafdünger am Markt. Reich an Huminsäuren und Spurenelementen. Unkrautfrei durch Trocknung mit 82 °C. Wirkt als Langzeit-Dünger durch seine gleichmäßige Nährstoffabgabe. Gute Wasserspeicherfähigkeit. 100% Natur.

Was kann man mit Schafwolle düngen?

Wir hatten ja weiter oben bereits aufgelöst, dass es sich um einen Dünger für den Garten handelt. Das bedeutet, das primäre Anwendungsgebiet erstreckt sich über die Beete des heimischen Gartens.

Neben den Sträuchern und Blumen, die sich in Ihren Beeten befinden, können Sie diesen Gartendünger auch für Bäume und Büsche einsetzen. Durch die natürlichen Inhaltsstoffe ist zudem die Düngung von zum Verzehr geeigneten Gemüse- und Obstpflanzen oder -Bäumen ebenfalls kein Problem.

Damit die Pellets ihre volle Wirkung entfalten können, vermischen Sie diese mit der Erde in den Beeten. Mit der Zeit und den nächsten Regelfällen wird das Naturprodukt dann tiefer in die Erde gebracht, wo es die Nährstoffe abgibt und gleichzeitig als Wasserspeicher in der Nähe der Wurzeln fungiert. Gerade an heißen Tagen ist ein solcher Wasserspeicher sehr wertvoll und schafft beste Wachstumsbedingungen.

Für uns erstaunlich ist das Versprechen, dass die Langzeitwirkung nicht nur mehrere Wochen, sondern vielmehr für ganze 5 Monate anhalten soll. Also praktisch den gesamten Sommer über. Wir haben es selbst noch nicht ausprobieren können, es klingt aber nach einem sehr interessanten Produkt.

Durch den Compo Langzeitdünger mit Schafwolle brauchen Sie zukünftig nur einmal pro Saison zu Düngen und profitieren dennoch von gut gewachsenem Obst, Gemüse und wunderschön blühenden Blumen.

Wenn Sie inspiriert wurden und den natürlichen Compo Gartendünger einmal ausprobieren möchten, dann schlagen Sie direkt zu und bestellen einen Sack Naturdünger. Starten Sie beispielsweise mit dem kleinen 10 kg Sack, mit dem Sie den Dünger prima in Ihren Beeten ausprobieren können.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

P.S.: Und nein, ein T-Shirt enthält anders verarbeitete Wolle, weshalb es sich natürlich nicht zum Düngen eignet 😉

Langzeitdünger mit Schafwolle für den Garten – Die biologische Alternative?
3 (60%) 2 Bewertungen