Wetting Agent: Trockenstellen im Sommer zuverlässig verhindern

Anzeige

Wetting Agent von Rasendoktor - Bodenhelfer für Wassermanagement
Autor Bastian Behrens

Bastian Behrens

Aktualisiert am:

Es ist Juni, gefühlt hat es seit 10 Wochen nicht mehr geregnet. So kalt wie der letzte Winter war, so trocken beginnt der Sommer in diesem Jahr. 

Der Boden ist so trocken, dass er das Wasser stellenweise gar nicht aufnehmen kann. Es fließt einfach weiter, ohne dass es in den Boden einsickern kann.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie Sie das Wassermanagement Ihres Rasens optimieren und wie der Wetting Agent von Rasendoktor dabei sehr gut helfen kann. 

Was ist ein Wetting Agent?

Gerade bei starker Trockenheit verschließt sich der Boden komplett. Haben Sie mal versucht, Wasser auf ein staubtrockenes Beet zu gießen? Das Wasser wird nicht unmittelbar einsickern, wie man es vielleicht vermuten wird. Nein, das Wasser perlt geradezu am Boden ab und sucht sich eine Stelle, an der es besser in den Boden gelangen kann. 

Und genau hier kommt der Wetting Agent ins Spiel: Ein Wetting Agent ist ein Mittel, das die Poren des Bodens öffnet, um die Wasserinfiltration im Boden zu verbessern. 

Nach ausreichender Anwendung kann das Wasser viel einfacher in den Boden sickern und verteilt sich gleichmäßig in der Wurzelregion der Rasenpflanzen. Hier kann es von den Rasenwurzeln aufgenommen und für das Wachstum verwendet werden. Gleichzeitig verbessert der Wetting Agent auch die Wasserhaltekraft des Bodens. Das Wasser wird länger in den oberen Bodenschichten gehalten und steht den Rasenwurzeln damit für ein gesundes Wachstum zur Verfügung.

Hinweis: Der flüssige Bodenhelfer muss nicht auf der kompletten Rasenfläche verteilt werden. Die Zonen, an denen das Wasser bereits jetzt gut einsickern kann und wo der Rasen weiterhin saftig grün ist, sollten nicht mit dem Wetting Agent behandelt werden. Es könnte sein, dass zu im Anschluss zu viel Wasser dort gehalten wird und die Rasenwurzeln im schlimmsten Fall Schaden nehmen.

Lokale Trockenstellen identifizieren 

Lokale Trockenstellen (auch LDS = Local Dry Spots genannt) auf dem Rasen können durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie zum Beispiel ungleichmäßige Bewässerung, schlechte Drainage oder eine schlechte Verteilung des Wassers im Boden. Diese Faktoren können dazu führen, dass Wasser nicht effizient in den Boden eindringt und die Wurzeln der Graspflanzen nicht erreicht.

Wenn der Wetting Agent auf den Boden aufgetragen wird, verteilen sich die Tenside im Wasser. Sie wirken an der Oberfläche des Bodens und verringern die Anziehungskräfte zwischen den Wassermolekülen. Dadurch wird die Oberflächenspannung des Wassers reduziert.

Indem die Oberflächenspannung des Wassers verringert wird, kann es sich besser in den Boden ausbreiten und in die Poren eindringen. Dies erleichtert die Benetzung des Bodens und verbessert die Wasseraufnahme und -verteilung.

Das Identifizieren betroffener Stellen ist denkbar einfach. Verteilen Sie den Wetting Agent dort, wo sich die Grashalme bräunlich färben oder die Rasenpflanzen sich trotz Bewässerung nicht wieder aufrichten.

Wie wird der Wetting Agent auf dem Rasen verteilt?

Flüssigen Rasendünger oder flüssige Bodenhelfer verteilt man am besten mit  einem Drucksprüher. Diese praktischen Geräte gibt es in unterschiedlichsten Auführungen:

  • Als Rucksack (für größere Flächen geeignet)
  • Als Akku-Drucksprüher (bspw. auch von Einhell)
  • Oder als normaler Drücksprüher (Handpumpe)
Anzeige
Tolles Angebot
Gloria
GLORIA TUKAN Drucksprüher 1,5L | max. 3 bar Druck | vielseitiges Sprühgerät für Pflanzenschutz & Reinigung | Verstellbare Messingdüse | Ergonomisches Design | Effizientes Sprühen für Haus & Garten
Weitere Produktinfos anzeigen
  • VIELSEITIGE ANWENDUNG FÜR HAUS & GARTEN: Mit 1,5 Litern Füllkapazität und 3 bar Druck ist dieses Drucksprühgerät ideal für Pflanzenschutz, Reinigung und Bewässerung. Vielseitig einsetzbar und effizient als Sprühgerät, Zerstäuber & Gartenspritze
  • LEISTUNGSSTARK & SICHER: Der ergonomische Griff und die Präzisionspumpe gewährleisten sichere Anwendungen - nicht geeignet für: säurehaltige Flüssigkeiten, Bremsen- und Felgenreiniger, brennbare Substanzen oder rückstandsbildende Flüssigkeiten, Lebensmittel
  • KRAFTVOLL & ZUVERLÄSSIG: Kontinuierlicher Druck von 3 bar und ein Entlüftungsventil für verlässliche Anwendungen. Perfekt für eine Vielzahl von Flüssigkeiten, ideale Nutzung als Pumpflasche, Pumpsprühflasche oder Wassersprühflasche

Wir haben einen 5 l Drucksprüher verwendet, bei dem der Druck mit der Hand gepumpt werden muss. Insbesondere für kleinere Gärten ist das gar kein Problem, weil man mit wenigen Pumpstößen schon eine ausreichend große Fläche besprühen kann.

Bevor es losgeht, muss der Wetting Agent noch verdünnt werden. Auf 5 l Wasser müssen 50 ml des Wetting Agents von Rasendoktor gegeben werden. Einfach beide Flüssigkeiten in den Behälter füllen und leicht schütteln, damit sich das etwas zähflüssige Mittel gleichmäßig verteilen kann.

Nach dem Vermischen gehts direkt an die Verteilung – ordentlich pumpen und dann gleichmäßig mit der Spritze über die betroffenen Trockenstellen gehen.

Zum Abschluss muss der Wetting Agent ausreichend in den Boden eingeregnet werden. Also Wasser marsch.

Diese Prozedur sollte während der Trockenphasen alle 3-4 Wochen wiederholt werden, um eine zuverlässige Wirkung zu gewährleisten. 

Wetting Agent von Rasendoktor
Unsere Empfehlung

Wetting Agent von Rasendoktor

  • Optimiert das Wassermanagement
  • Verbessert die Bodeninfiltration
  • Hält das Wasser länger im Boden
  • 5 % Rabatt mit Gutscheincode: EXPERTE5

Unser Fazit

Im Jahr 2023 haben wir zum ersten Mal einen Wetting Agent im Einsatz gehabt. Bei uns in Norddeutschland kam zum Sommeranfang direkt eine Trockenphase von 7-8 Wochen ohne Regen, die unserem Rasen an einzelnen Stellen ordentlich zugesetzt hat.

Insbesondere nach einem 2-wöchigen Urlaub hatte unser Rasen einen großen Bedarf an intensiver Rasenpflege – lokale Trockenstellen wurden sehr schön sichtbar.

Ungefähr 1 Woche nachdem wir den Wetting Agent aufgebracht haben, gab es einen richtig starken Sommerregen (glücklicher Zufall), den der Boden gut aufnehmen konnte. Zusammen mit einer ordentlichen Portion Sommerdünger von Rasendoktor hat sich unser Rasen sehr gut erholt.

Als Alternative bzw. Ergänzung zur Verwendung von einem Wetting Agent kann das Wassermanagement auch durch das Rasen sanden optimiert werden. Der Sand hilft ebenfalls dabei, dass sich das Wasser gleichmäßig im Boden verteilen kann.

5/5 - (1 vote)

Kostenloser Newsletter

Holen Sie sich das Experten-Wissen

  • Kostenloser E-Mail-Newsletter
  • Neue Magazin-Artikel immer als erstes direkt ins Postfach
  • 5-teilige Serie mit den beliebtesten Artikeln zum Start gratis

Wir versenden unseren Newsletter in unregelmäßigen Abständen und versorgen Sie mit neuen Artikeln sowie Tipps & Tricks rund um die Rasenpflege. Hinweise zu der von der Einwilligung mitumfassten Erfolgsmessung, dem Einsatz des Versanddienstleisters MailChimp, Protokollierung und Ihren Widerrufsrechten erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Autor Bastian Behrens

Über den Autor

Bastian Behrens ist Gründer und Redakteur des Rasen Magazins www.rasen-experte.de. Bereits seit über 10 Jahren helfen wir Rasenbesitzern mit Informationen, Erfahrungen sowie Tipps und Tricks zur Rasenpflege. Insgesamt haben wir bereits mehreren Millionen Menschen dabei geholfen, ihren Rasen ein Stück besser zu machen.