Rasen entfernen – Wenn der Rasen weg muss

Eigentlich sollte dieser Blog lediglich Tipps & Tricks für das Anlegen und die Rasenpflege bieten. Nun ja, trotzdem möchte ich Ihnen auch die andere Richtung präsentieren und Ihnen zeigen, welche Schritte notwendig sind, um Ihren Rasen entfernen zu können.

Notwendig kann dies beispielsweise werden, wenn der Rasen entweder nicht mehr zu retten ist, oder ein Beet mit schönen Blumen erstellt werden soll.

Was braucht man zum Rasen entfernen?

Wenn Sie sich entschieden haben, den Rasen tatsächlich zu beseitigen, benötigen Sie einige Hilfsmittel, die Ihnen die Arbeit ein bisschen erleichtern werden:

  • Einen Rasenmäher
  • Einen stabilen Spaten
  • Eine Harke
  • Ggf. einen Pflug bzw. eine Bodenhacke / Gartenfräse (je nach Größe des Gartens empfehlenswert)

Je nach den örtlichen Gegebenheiten, ist dies auch ein perfekter Zeitpunkt, um seinen Rasen eben zu machen. Hatten Sie vorher ein paar Unebenheiten, die sich über die Jahre breit gemacht haben und zu Stolperfallen geworden sind, so sollten Sie die Möglichkeit nutzen, wenn der Rasen erst einmal entfernt ist, und alles wieder auf eine gleichmäßige Höhe bringen.

Wie kann ich meinen Rasen entfernen?

Rasen entfernen - Wenn der Rasen weg muss
Rasen entfernen – Wenn der Rasen weg muss

Um Ihren Rasen zu entfernen gibt es verschiedene Möglichkeiten. Der Vollständigkeit halber sei erwähnt, dass das Rasen entfernen auch mit chemischen Mitteln erfolgen kann.

Die Folgen für die Natur stehen aus meiner Sicht jedoch in keinem Verhältnis im Vergleich zu der Arbeitserleichterung.

Nicht nur der Rasen wird bei dem massivem Einsatz von Chemikalien vernichtet, sondern auch sämtliche Lebewesen im Erdboden darunter werden getötet. Die Regeneration des Boden kann unter Umständen mehrere Jahre dauern.

Besser zum Rasen entfernen eignet sich die gute alte Handarbeit.

Vorbereitungen zum Rasen entfernen

Mähen Sie den Rasen zunächst so kurz es geht. Hierbei brauchen Sie auf die Rasenpflanzen keinerlei Rücksicht zu nehmen, da sie diese ja ohnehin entfernen möchten. Je kürzer Sie den Rasen mähen können, desto weniger Material liegt später auf dem Boden und muss weggeharkt werden.

Nun gilt es die Wurzeln komplett zu zerstören, damit der Rasen nicht weiter wachsen kann.

Am besten geht das durch das Abfräsen bzw. Abschälen der Rasenfläche. Alternativ können Sie die Rasenfläche mit einem Spaten abstechen und den Boden darunter kräftig umgraben. An dieser Stelle kommt es ein wenig auf die Größe Ihres Gartens und Ihre körperliche Fitness an. Bei größeren Flächen ist es ratsam, auf schweres Gerät zurückzugreifen. Kleinere Flächen können auch mit dem Spaten und ein wenig Zeit behandelt werden.

Einhell
Einhell 3431040 GC-RT 1440 M Elektro-Bodenhacke, 1400 W, 40cm Arbeitsbreite, 20cm Arbeitstiefe, 240 V
  • kraftvoller Reihenschlussmotor und robuste Hackmesser für den idealen Einsatz
  • Überlastkupplung - schützt aktiv Motor und Getriebe vor Schäden
  • ergonomischer, klappbarer Führungsholm

Positiver Nebeneffekt: Der Boden wird aufgelockert und kann gut „durchatmen“.

Ist die „Planen-Methode“ sinnvoll?

Schlussendlich habe ich bei der Recherche noch von einer interessanten Methode gelesen, die zwar sehr wirkungsvoll ist, jedoch jede Menge Zeit in Anspruch nimmt. Wenn Sie die Rasenfläche, von der Sie den Rasen entfernen möchten, mit einer lichtundurchlässigen Plane bedecken, müssen Sie lediglich ca. 6 Monate warten und werden anschließend keine Rasenfläche mehr darunter vorfinden.

Ob das aber tatsächlich eine Möglichkeit ist, die man wirklich in Betracht ziehen wird, ist aus meiner Sicht eher fraglich.

Nachdem Sie die Rasenpflanzen abgeschält oder entfernt haben, können Sie mit Hilfe einer Harke, den Boden einmal komplett durch harken. Die Erfahrung hat gezeigt, dass hierbei jede Menge Müll, Steine und Wurzeln aus dem Boden entfernt werden können, die später dann keine Probleme mehr bereiten werden.

Wann kann ich den Rasen entfernen?

Der beste Zeitpunkt, um den Rasen zu vernichten ist der späte Herbst. Hier pausiert das Wachstum, da sich die Pflanzen schon auf den Winter vorbereiten.

Im Winter selbst werden noch verbliebene Pflanzenreste dann erfrieren und somit absterben (zumindest sofern der Winter entsprechende Temperaturen mitbringt). Wenn Sie ohnehin im späten Herbst arbeiten, sind die Rasenpflanzen bereits etwas geschwächt. Das kann Ihnen die Arbeit etwas erleichtern.

Im Frühjahr ist dann der ideale Zeitpunkt, um neuen Rasen zu säen oder das Blumenbeet anzulegen.

Rasen entfernen – Wenn der Rasen weg muss
4.7 (93.07%) 127 Bewertungen